Banner
WebuntisVOBS MoodleqibbSchreibtrainerOffice 365

Highlight im November: Heiko Antoniewicz an der LBS Lochau

08.11.2018 14:10
Von: Sylvia Hiebeler / Wolfgang Ponier
Kategorie: LBSLO

Mit Unterstützung der AK Vorarlberg und dem Verein bocca findet am 27. November 2018 der Workshop mit Heiko Antoniewicz an der LBS Lochau statt.

Seine erste große Liebe war das Kochen.

Am Anfang standen die Grundlagen der traditionellen deutschen und französischen Kochkunst. Schon als junger Koch hat Heiko Antoniewicz sein Können in vielen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Unter anderem war er der bislang jüngste „Koch des Jahres“, Deutscher Lachsmeister, Sieger der Noilly Prat Trophy und schon während seiner Ausbildung "Stadtmeister der Köche" in Dortmund. In seiner aktiven Restaurantzeit wurde ihm kurz nach Eröffnung ein Stern verliehen.

Mit seinem ersten Buch „Fingerfood – Die Krönung der kulinarischen Kunst“ setzte er ein Zeichen.

Es war der Beginn seiner avantgardistischen Küche. Das Buch wurde mit dem World Cookbook Award als „Innovativstes Kochbuch der Welt“ ausgezeichnet. Es folgten „Verwegen Kochen“ und „Molekulare Basics“, die der molekularen Küche und ihren verblüffenden Techniken und Methoden eine für den Profikoch und den ambitionierten Hobbykoch nachvollziehbare Struktur geben. Mit „Brot“ verließ er die klassischen „Küchenpfade“ und gab seiner Passion für Brot nach. Brot wurde als „Bestes Brotbuch der Welt“ vom World Cookbook Award prämiert. Sein nächster Streich – „Sous Vide“ – ist bereits ins Englische übersetzt und ist das Grundlagenwerk für dieses schonende und nachhaltige Garverfahren. Mit „Flavour Pairing“, hat er einen Atlas geschaffen, der Grundlagen und Rezepturen zu Aromenkombinationen zeigt und gleichzeitig die Phantasie anregt. Zwei weitere Kapitel hat er mit gleich zwei Büchern im Jahr 2015 aufgeschlagen. „Rohstoff“ und „Fermentation“ sind die Themen, die er innovativ in Szene gesetzt hat.

Sein aktuelles Projekt widmete Heiko Antoniewicz der vegetanen Küche. Denn Gemüse ist in seiner vollen Schönheit in Szene gesetzt, nicht nur ein wahrer Hingucker, sondern einfach glamourös. Das Kochbuch mit dem Titel „Green Glamour“ erschien im Oktober 2017. Fast gleichzeitig erschien ein weiteres Kochbuch mit dem Titel „Veredelung“ im November 2017. Hier komponiert Heiko Antoniewicz zusammen mit Ludwig Maurer überraschende, innovative und spannende Gerichte mit Hilfe von Veredelungstechniken.

Sein Credo:

„Wir nutzen in der Küche alle Erkenntnisse und Hilfsmittel die dazu beitragen, unseren Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Kreativität zu bieten. Berührungsängste kennen wir nicht. Wir pflegen einen spielerischen Umgang mit Arbeit. Unsere Phantasie gerät nur dort an eine Grenze, wo der Einsatz natürlicher, ökologisch einwandfreier Grundprodukte nicht realisierbar ist oder Geschmack und Genuss kurzlebigen Effekten geopfert werden.“

Wir werden Heiko am Vormittag speziell für die SchülerInnen der K2b im Einsatz haben und am Nachmittag steht er gerne für Sie bereit, um über seine Arbeit und sein Wirken zu erzählen.

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 30 Personen beschränkt.

Anmeldung bitte direkt per Mail an sylvia.hiebeler(at)lbslo1.snv(dot)at. Erst mit der Einzahlung ist die Anmeldung fix.

Datum:          Dienstag, 27.11.2018
Ort:               Landesberufsschule für Hotellerie und Gastronomie, Lochau, Althofenweg 1
Dauer:           13:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Kosten:         € 50.- pro Person; Achtung: Erst mit der Einzahlung ist die Anmeldung fix.

Bankverbindung: Raiba Bodensee-Leiblachtal, AT06 3743 1001 0851 0000.

www.bocca.at

www.antoniewicz.org

Arbeiterkammer Seite 19/20